Fotografieren bei der kirchlichen Trauung

Ihr habt die perfekte Kirche für Eure Trauung gefunden, Euer Wunschtermin ist noch frei und es ist schon alles besprochen? Super!
Doch bitte vergesst nicht den Pfarrer zu fragen, ob während des Gottesdienstes fotografiert werden darf!
Es ist nicht überall gestattet und ich habe schon alle Varianten erlebt.
Die Spanne reicht von „Der Fotograf kann sich frei bewegen und alles fotografieren“ über „Es darf nur beim Ein- und Auszug des Brautpaares fotografiert werden“ bis zu „Fotografieren ist grundsätzlich verboten“.

Bitte besprecht diesen Punkt im Vorgespräch mit Eurem Pfarrer, auch wenn Ihr es schon erlebt habt, dass in dieser Kirche Fotografieren erlaubt war. Die Erlaubnis ist nicht unbedingt von der Kirche sonder auch vom einzelnen Pfarrer abhängig.

Viele Kirchengemeinden sind mittlerweile dazu übergegangen, das Fotografieren durch einen professionellen Fotografen zu erlauben, es aber den Hochzeitsgästen zu untersagen.
Auch wenn das auf den ersten Blick unfair erscheinen mag – ihr werdet es zu schätzen wissen, wenn Eure Hochzeitsgäste die Zeremonie genießen können und sich nicht um Fotos kümmern müssen. Dafür habt Ihr ja mich.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen